Claas – Eine WinGuard Erfolgsgeschichte

Claas

Deutschland
Neben unserer Produktionsstätte für Mähdrescher und Feldhäcksler gibt es an unserem Standort Harsewinkel für Besucher außerdem ein Ausstellungszentrum mit Museum, einen Kinosaal sowie einen Shop. Auch Werksbesichtigungen bieten wir an. Daher war uns wichtig, alle installierten sicherheits- und gebäudetechnischen Systeme über eine einheitliche und übersichtliche Plattform steuern zu können. WinGuard von Advancis ist herstellerunabhängig und neue Subsysteme können jederzeit integriert werden. Die Software ergreift außerdem automatische Maßnahmen und gibt dem zuständigen Personal Handlungsanweisungen. So werden unsere Mitarbeiter in der Leitstelle sowohl bei Ereignismeldungen, aber auch im Tagesbetrieb, z. B. hinsichtlich Wartungsterminen, optimal entlastet.
Christian Vogt
Christian Vogt
Leiter Konzernsicherheit

Die Herausforderung – Gefahrenmanagement in der Landmaschinenproduktion

CLAAS mit Hauptsitz im westfälischen Harsewinkel ist europäischer Marktführer bei Mähdreschern. Mit seinen selbst fahrenden Feldhäckslern ist CLAAS außerdem Weltmarktführer. Auch mit Traktoren, landwirtschaftliche Pressen und Grünland-Erntemaschinen belegt CLAAS Spitzenplätze in der weltweiten Agrartechnik. Zur Produktpalette gehört ebenfalls modernste landwirtschaftliche Informationstechnologie. CLAAS beschäftigt weltweit 11.500 Mitarbeiter.

Im CLAAS-Stammwerk Harsewinkel werden seit 1936 Mähdrescher hergestellt, bis heute wurden bereits über 400.000 produziert. Harsewinkel gehört zu den modernsten Produktionsstätten von Mähdreschern und Feldhäckslern weltweit. Intelligente Produktionsabläufe und Logistik sorgen für optimale Maschinenauslastung. Auch im Umweltschutz setzt CLAAS dank einer neuen Lackieranlage Maßstäbe für die gesamte Branche. Der Standort Harsewinkel beherbergt die gesamte Verwaltung des Unternehmens. Darüber hinaus gibt es den Technoparc, ein Ausstellungszentrum, in welchem sich jährlich über 30.000 Interessenten über das Maschinenprogramm von CLAAS sowie die Unternehmensgeschichte informieren. Im zugehörigen Shop können Kleidung, Spielzeugmodelle sowie Geschenkartikel erworben werden.

Videoüberwachung, Einbruchmeldetechnik sowie verschiedene Systeme der Gebäudetechnik sind hier unabdingbar, um die Sicherheit der Mitarbeiter sowie Besucher zu gewährleisten. Außerdem werden so Sachwerte geschützt und Betriebsunterbrechungen oder Produktionsausfälle durch Diebstahl oder Vandalismus vermieden.

  • 5 WinGuard-Bedienplätze
  • 2.000 Datenpunkte
  • Geutebrück-Videoüberwachung
  • WinGuard VideoManager
  • WinGuard Virtual Modul
  • WinGuard Benachrichtigungsmodul
  • Honeywell-Einbruchmeldeanlage
  • Anbindung von Gebäudeleittechnik
  • CAD-Support Plus

Das Systemkonzept – WinGuard ist die Komplettlösung

Um alle eingesetzten Systeme zentral über eine einheitliche Bedienoberfläche steuern zu können, hat sich CLAAS für die Gefahrenmanagementplattform WinGuard von Advancis entschieden. Die dort angebundenen Subsysteme interagieren im Ereignisfall automatisch. Beispielsweise bei einem Einbruchsversuch wird dem Verantwortlichen in der Leitstelle sofort das zugehörige Videobild aus dem betroffenen Bereich angezeigt. Die Oberfläche für die Darstellung ist frei anpassbar und verschiedene Layouts können vordefiniert werden. PTZ-Steuerung sowie Archivzugriff sind einheitlich möglich, sofern die angebundenen Videosysteme über diese Funktionen verfügen. Zur einfachen Steuerung können Videobedienteile oder USB-Joysticks verwendet werden. Durch die Einbindung der CAD-Grundrisse der Gebäude wird ein Alarm sofort exakt lokalisiert. Zuständiges Personal vor Ort auf dem Betriebsgelände kann per Anruf oder SMS die erforderlichen Informationen empfangen. So können unverzüglich die geeigneten Maßnahmen ergriffen werden.

Alle Maßnahmen werden lückenlos gespeichert und dokumentiert, um Notfall- abläufe prüfen und ggf. anpassen zu können. Das Modul „Facility Manager“ hilft, Wartungstermine oder Prüfintervalle, z. B. für Feuerlöscher, Sprinklersysteme oder Klimaanlagen, zu verwalten. Alle angelegten Ereignisse werden über WinGuard in einer Übersicht dargestellt. Zur Optimierung der Arbeitsabläufe bei der Wartung lassen sich die Einträge nach Zeit, Typ oder ortsbezogen filtern.

Die Vorteile

  • Als herstellerneutrale Plattform integriert WinGuard alle vorhandenen sicherheits-, gebäude- und informationstechnischen Anlagen
  • Einheitliche, benutzerfreundliche Steuerung aller Systeme
  • Visualisierung von Ereignismeldungen sowie Verfahrensanweisungen zur Lösung der Situation und Maßnahmeneinleitung
  • Automatisierung von Melderab- und -zuschaltungen sowie Planung von Wartungsterminen
  • Nahtlose, rechtssichere Dokumentation aller sicherheitsrelevanten Prozesse
  • Redundanzkonzepte zur Sicherstellung der Hochverfügbarkeit des Systems

Homogene Benutzeroberfläche – WinGuard integriert alle angeschlossenen Systeme

Wächterkontrollgang

Die übersichtliche Grafik in WinGuard zeigt im Werksplan den vorgesehenen Kontrollpunkt, den das Sicherheitspersonal überprüft hat, an. In der Verfahrensanweisung wird ein Foto mit den Details zum Kontrollpunkt dargestellt. Alle wichtigen Checklistenpunkte sind mit farblichen Rahmen markiert.

Wetterstationen

An einigen Werkshallen sind Sensoren der Gebäudeleittechnik (GLT) installiert, um Messwerte der Wetterstationen zu überwachen, welche in WinGuard einheitlich visualisiert werden. Dadurch können die Mitarbeiter im Fall einer Grenzwertüberschreitung sofort Maßnahmen ergreifen, z. B. bei den vorhandenen Entrauchungshauben, welche ab einer bestimmten Windgeschwindigkeit nicht mehr geschlossen werden können, was dann die Hallenlüftung beeinträchtigt.

Kameraübersicht

Zur einfachen Bedienung des Videosystems ermöglicht die WinGuard-Grafik das Aufschalten von Livebildern inklusive Vorschaubild in den WinGuard Video Manager. Der Videokegel wird in der Grafik als Schattierung dargestellt, so dass der Anwender den Blickwinkel der Kamera erkennen und steuern kann.

Weitere Success Stories

 Infineon

Infineon

Die Infineon Technologies AG ist ein weltweit führender Anbieter von Halbleiterlösungen. Um alle eingesetzten technischen Systeme am Campus „Campeon“ zentral über eine einheitliche Bedienoberfläche steuern zu können, hat sich Infineon für die Gefahrenmanagementplattform WinGuard von Advancis entschieden.

 Auchan

Auchan

Handelsketten mit verteilten Standorten benötigen ein intelligentes sowie flexibles Gefahrenmanagementsystem. Die Auchan Gruppe ist in 13 Ländern mit 1600 Super- und Hypermärkten vertreten. Effizienz und Kostenreduzierung sind hier entscheidende Stichworte, so dass eine zentrale Leitstelle die optimale Lösung bietet.

 ÖBB

ÖBB

Die Österreichische Bundesbahn (ÖBB) ist einer der größten Dienstleister des Landes. Mit 11.000 Gleiskilometern, 300 Tunneln, 6.500 Gebäuden sowie jährlich 450 Mio. beförderten Personen benötigt sie nicht nur eine aktive Überwachung der Einrichtungen und Bahnhöfe, sondern auch ein perfektes Störungsmanagementsystem.