Nachlese Securex West Africa 2019

Advancis gemeinsam mit Partner Afrisec auf der Securex West Africa 2019 in Lagos/Nigeria

Vom 16.-17. April 2019 stellten wir gemeinsam mit unserem Partner Afrisec auf der Securex West Africa 2019 in Lagos/Nigeria aus, der bedeutendsten Messe Westafrikas für Sicherheitslösungen und Brandschutz. Rund 2500 Fachbesucher waren vor Ort, um sich über die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Informationssicherheit, Innere Sicherheit sowie Brandschutz zu informieren. Wir bedanken uns für Ihren Besuch!

„Security in Practice“ auf der Messe The Security Event in Birmingham

Jan Meiswinkel, Geschäftsführer von Advancis, hat am Konferenzprogramm der Messe The Security Event in Birmingham teilgenommen. Er diskutierte gemeinsam mit den weiteren Experten John Davies (TDSI), Andrew Sieradzki (Buro Happold) und Neil Bennett (Partner-Farrells) im Gremium darüber, wie mit integrierter Sicherheit von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme Mehrwert geschaffen werden kann. Außerdem wurden die Auswirkungen der Technologieentwicklungen sowie die effektive Einschätzung von Sicherheitsanforderungen besprochen.

Als Hersteller der offenen Gefahrenmanagementplattform WinGuard ist sich Advancis bewusst, dass es immer zwei Kundengruppen gibt, die berücksichtigt werden müssen: einerseits der Endkunde, aber auch der Integrator. BIM (Building Information Modeling) ist ein gutes Stichwort, denn bereits vor Einsatz einer Gefahrenmanagementplattform kann diese Methode zur Detailplanung verwendet werden, so dass alle installierten Subsysteme und deren Prozesse während der Planungsphase exakt vorbereitet werden und danach während der operativen Phase automatisch in die Plattform übernommen werden können, z. B. durch die Autoprojektierung. Der Integrator ist genauso wichtig wie der letztendliche Nutzer der Gefahrenmanagementplattform. Derzeit benötigen die Prozesse zur Integration und Installation der Plattform viel Zeit. Außerdem muss das Personal dafür speziell geschult sein. Ziel ist es, diese Prozesse zu vereinfachen und somit die Integrationszeit zu verkürzen, indem zahlreiche Schritte automatisiert werden.

Die Integration vieler Sensoren und die damit verbundene Datenhaltung und -auswertung für vorhersagbare Ereignisse ist eine Herausforderung, aber auch eine Chance, um Prozesse und Leistung zu optimieren. KPIs können für jeden Kunden individuell definiert und angepasst werden. Außerdem können die gesammelten Daten auch für „Predictive Maintenance“ (vorausschauende Wartung) und zur Vorhersage von Ereignissen genutzt werden. Es ist allerdings notwendig, dass die Anwender über die Datensammlung, -haltung und -auswertung informiert werden und darüber, welchen Nutzen dies für sie generiert.

Neuer CWI-Partner C&C Partners in Polen

C&C Partners mit Sitz in Leszno/Polen ist seit April 2019 neuer CWI-Partner von Advancis. Anlässlich eines Besuchs bei Advancis in Langen überreichten Jan Meiswinkel (Geschäftsführer Advancis) und Patrick Geldmacher (International Sales Manager Advancis) feierlich das CWI-Partner-Zertifikat an Herrn Artur Hejdysz (CEO C&C Partners) und Herrn Wojciech Stroiński (COO C&C Partners). Es garantiert die enge Zusammenarbeit beider Partner, um WinGuard-Projekte zu realisieren und zugehörige Dienstleistungen anzubieten. Wir sind überzeugt, dass wir von der umfassenden Expertise und Erfahrung unseres Partners C&C profitieren werden. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Partnerschaft mit C&C Partners, die den weiteren Ausbau des Geschäftes in Polen zum Ziel hat.

Ausbau der Systempartnerschaft mit AVS Systeme AG

Die AVS Systeme AG mit Sitz in Hünenberg/Schweiz ist bereits seit Ende 2017 offizieller Advancis-Systempartner. Ende Februar 2019 besuchte Herr Kai Eckstein von Advancis die AVS Systeme AG und überreichte Herrn Andreas Lustenberger, Sales Manager Control Room, sowie Frau Alexandra Rufibach-Kempf (Key Account Managerin) das aktuelle Partnerzertifikat für dieses Jahr. Die bestehende Partnerschaft wird in 2019 weiter ausgebaut, um für Projekte in der Region gemeinsam anspruchsvolle Systemkonzepte zu entwickeln und die passenden Lösungen zu bieten. Advancis freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit AVS!

Neuer Systempartner: NTA Systemhaus GmbH & Co. KG

Mit NTA Systemhaus GmbH & Co. KG aus Mainz hat Advancis seit Ende 2018 einen weiteren Systempartner. Anlässlich seines Besuchs bei Advancis konnte Herr Kai Hardt, Vertriebsleiter Sicherheitstechnik bei NTA, das Systempartner-Zertifikat persönlich entgegennehmen. Wir freuen uns über die erfolgreiche Zusammenarbeit und auf weitere spannende Projekte mit diesem qualifizierten WinGuard-Systempartner!

Advancis, Erich Keller, AG Neovo & VuWall zeigen innovative Sicherheits-, Leitstellen-, Display- und Videomanagementlösungen auf der Security Essen 2018

Erich Keller, AG Neovo & VuWall werden mit ihren Leitstellen- sowie Display- und Videomanagementlösungen auf der Security 2018 in Essen auch am Stand der Advancis Software & Services GmbH vertreten sein.

Mit über 1400 realisierten Installation in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen, weltweit verteilten Landesvertretungen sowie zahlreichen zertifizierten Integrationspartnern gehört Advancis mit seiner Softwareplattform WinGuard zu den internationalen Marktführern im Bereich des herstellerneutralen Gefahrenmanagements (PSIM).

Am Advancis-Stand Nr. 8A20 in Halle 8 können interessierte Besucher die Vorteile der offenen Gefahrenmanagementplattform WinGuard in einer echten Leitstellenumgebung kennen lernen: Auf 150 m² stehen nicht nur zahlreiche Bedienplätze zur Verfügung, sondern mit zwei großen und hochmodernen Videowänden von AG Neovo/VuWall sowie professionellen Leitstellentischen der Erich Keller AG wird eine originalgetreue Leitstellenumgebung geschaffen. So lässt sich live erleben, welche technischen Innovationen, aber auch umfangreichen Bedienkomfort ein rundum bestens ausgestatteter Kontrollraum bietet. Besuchen Sie uns auf der Security!

Über Erich Keller
Die Erich Keller AG plant und fertigt komplette Einrichtungen für Überwachungszentralen, Kommandoräume, Leitstellen oder Alarmzentralen. Sämtliche Tische und Monitorwände sind modular und bestechen durch ein Höchstmaß an Flexibilität und Ergonomie. Sie eignen sich hervorragend für den 24/7-Einsatz. Neben hochwertigen Arbeitsplätzen bietet Erich Keller auch überzeugende Gesamtlösungen in der Raumplanung, Inneneinrichtung und Klimatisierung.
www.erichkeller.com

Über AG Neovo
AG Neovo ist ein weltweit führender Anbieter von Displays für professionelle Anwendungen. Das 1999 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Taipei, Taiwan. Die Produkte sind prädestiniert für Märkte wie CCTV, Digital Signage, Industrie, Leitstände und Öffentlichkeit. Hierfür sprechen z. B. patentierte Innovationen wie das NeoV®-Schutz- und Filterglas, Anti-Burn-In® und AIP® aber auch eine kunden- und projektorientierte Marktaufstellung sowie die 24/7-Auslegung der Key-Produkte.
www.agneovo.com

Über VuWall
VuWall Technology, ein Entwickler von erstklassiger Videowand-Management-Software, hat sich seinen Ruf als Anbieter von hochmodernen Controllern und intuitiver Collaboration-Software für die intelligente Steuerung von Videowänden erworben. VuWall entwickelt Lösungen, die es Systemintegratoren erleichtern, kollaborative Visualisierungsprojekte in geschäftskritischen Umgebungen von Versorgungsunternehmen, Öl- und Gas- und Sicherheitsunternehmen bis hin zu Transportmanagementzentren zu implementieren. VuWall entwickelt auch Produkte für den Präsentations- und Collaboration-Umgebungen, sowie AV Netzwerk Management Lösungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Montreal (Kanada), hat eine europäische Niederlassung in Tübingen und bedient Kunden in mehr als 40 Ländern weltweit.
www.vuwall.com

Verleihung des PROTECTOR & WIK Awards Silber in der Kategorie Gefahrenmeldetechnik

Bildquelle: PROTECTOR & WIK

Die Leser der Fachzeitschrift PROTECTOR und die User des Online-Portals sicherheit.info haben abgestimmt: Zweiter Sieger in der Kategorie Gefahrenmeldetechnik ist das Funktionsmodul “Schaltvorgänge“ von Advancis. Es handelt sich um ein Konzept zur Überwachung von Schaltvorgängen sicherheitstechnischer Anlagen (Scharf-/Unscharfschaltung, Zu-/Abschaltungen, Revision ein/aus, etc.). Werden z. B. Brandmelder bei Schweißarbeiten nicht abgeschaltet, können Fehlalarme ausgelöst werden. Wird die Zuschaltung nach Abschluss der Arbeiten vergessen, kann die Nichterkennung eines Brandes drastische Folgen haben.

Daher gilt es, den Gesamtprozess mit Hilfe des Moduls zu digitalisieren. Via Web-Formular kann die Ab- und Wiederzuschaltung beantragt werden, außerdem haben alle Beteiligten jederzeit online Zugriff auf die Schaltplanung bzw. den aktuellen Melderzustand. Im definierten Zeitraum wird der Zielzustand überwacht, so dass Dritte keine unbemerkten Änderungen direkt an den Anlagen vornehmen können.

Das Modul führt zur Reduzierung von Falschalarmen und zum sicheren Erkennen von Gefahrensituationen, wodurch auch Kosten und Ressourcen für unnötige Einsätze eingespart werden. Eine effektive Prozesskette ist das Ergebnis. Das Personal in der Leitstelle kann sich aufgrund der reduzierten Kommunikation und die digitalisierten Abläufe auf wichtige Alarme und Notfälle konzentrieren.

Am 27.06.2018 nahm Jan Meiswinkel, Geschäftsführer von Advancis, den Award persönlich auf der SicherheitsExpo in München entgegen. Wir bedanken uns nochmals herzlich für Ihre Stimme!

 

Wir gratulieren SIKOM Danmark zum neuen Status als CWI-Partner GOLD

Advancis beglückwünscht SIKOM Danmark zum neuen Status als CWI-Partner GOLD. Letzte Woche wurde Morten Hansen, Sales Director von SIKOM, das offizielle Zertifikat durch den Geschäftsführer von Advancis, Jan Meiswinkel, persönlich übergeben. Wir freuen uns darüber, dass SIKOM als starker Partner in der Region bereits zahlreiche WinGuard-Projekte erfolgreich umgesetzt hat und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit diesem professionellen Partner!

PROTECTOR-Award 2018 – Jetzt für Advancis abstimmen!

 

 

Zum sechsten Mal verleihen PROTECTOR & WIK sowie Sicherheit.info den Award für Sicherheitstechnik. Mit dem Funktionsmodul „Schaltvorgänge“ ist Advancis in der Kategorie Gefahrenmeldetechnik einer der Anwärter für den PROTECTOR-Award 2018.

Advancis bietet ein Konzept zur Überwachung von Schaltvorgängen sicherheitstechnischer Anlagen (Scharf-/Unscharfschaltung, Zu-/Abschaltungen, Revision ein/aus, etc.). Werden z. B. Brandmelder bei Schweißarbeiten nicht abgeschaltet, können Fehlalarme ausgelöst werden. Wird die Zuschaltung nach Abschluss der Arbeiten vergessen, kann die Nichterkennung eines Brandes drastische Folgen haben.
 
Daher gilt es, den Gesamtprozess mit Hilfe des Moduls zu digitalisieren. Via Web-Formular kann die Ab- und Wiederzuschaltung beantragt werden, außerdem haben alle Beteiligten jederzeit online Zugriff auf die Schaltplanung bzw. den aktuellen Melderzustand. Im definierten Zeitraum wird der Zielzustand überwacht, so dass Dritte keine unbemerkten Änderungen direkt an den Anlagen vornehmen können.
 
Das Modul führt zur Reduzierung von Falschalarmen und zum sicheren Erkennen von Gefahrensituationen, wodurch auch Kosten und Ressourcen für unnötige Einsätze eingespart werden. Eine effektive Prozesskette ist das Ergebnis. Das Personal in der Leitstelle kann sich aufgrund der reduzierten Kommunikation und die digitalisierten Abläufe auf wichtige Alarme und Notfälle konzentrieren.
 
Stimmen Sie hier für das innovative Funktionsmodul „Schaltvorgänge“ von Advancis! Die Stimmabgabe ist noch bis zum 08.06.2018 möglich.

Wir bedanken uns vorab für Ihre Stimme.

Frühjahrstagung des Werkfeuerwehrverbands Hessen

Am 26.04.2018 fand die Frühjahrstagung des Werkfeuerwehrverbands Hessen bei Advancis in Langen statt. Wir haben uns gefreut, über 80 Teilnehmer sowie 15 Aussteller im Innen- und Außenbereich bei schönstem Wetter begrüßen zu dürfen.

Herr Ralf Klotzbach (Vorstandsmitglied des Fachverbandes der hessischen Werkfeuerwehren) führte mit seiner Moderation durch die spannenden Vorträge u.a. zum Einsatz von Gefahrenmanagementsystemen, zu technischen Neuerungen beim Brandschutz sowie zum Thema Ausbildung und Nachwuchs bei der Werkfeuerwehr.

Unseren besonderen Dank möchten wir an Herrn Bernd Saßmannshausen (1. Vorsitzender des Werkfeuerwehrverbands Hessen), Herrn Harald Uschek (Landesbranddirektor, Ministerium des Innern und für Sport) und die zahlreichen Aussteller richten, die mit ihren Beiträgen sowie der begleitenden Fachausstellung maßgeblich zum großen Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.