Übergabe des neuen Systempartner-Zertifikats an HELDELE

Die Heldele GmbH aus Salach bietet ihren Kunden individuelle Komplettlösungen für Gebäudetechnik, IT und Kommunikation, Automation und E-Evolution. Als WinGuard-Systempartner ist Heldele offizieller Advancis-Vertriebspartner im Bereich Gefahrenmanagement. Kai Eckstein, Leiter Vertrieb Deutschland/Schweiz bei Advancis, war zu Besuch in Salach, um neue WinGuard-Projekte zu besprechen und konnte bei diesem Anlass auch das aktuelle Systempartner-Zertifikat für das Jahr 2022 an Klaus Fischer und Swen Haas von Heldele übergeben.

Wir bedanken uns bei Heldele für die ausgezeichnete Zusammenarbeit!

Neues Systempartnerzertifikat für Nutz GmbH

Die Nutz GmbH aus Ampfing ist seit 40 Jahren ein Full-Service-Partner für Elektro-, Daten- und Sicherheitstechnik sowie Gebäudeautomation. Um WinGuard-Systempartner zu werden, Kundenprojekte zu realisieren sowie zugehörige Dienstleistungen anbieten zu können, ist u. a. die regelmäßige Teilnahme an Advancis-Schulungen erforderlich. Anlässlich einer individuellen WinGuard-Vertriebsschulung in Ampfing konnte Stephan Sponer, Bereichsleiter Sicherheitstechnik Großprojekte bei Nutz, gemeinsam mit den Schulungsteilnehmern das offizielle Systempartner-Zertifikat von Kai Eckstein, Leiter Vertrieb Deutschland/Schweiz bei Advancis, entgegennehmen.

Wir freuen uns auf den weiteren Ausbau der engagierten Zusammenarbeit mit der Nutz GmbH.

Interflex – Neuer Premium Technologiepartner

Heute freuen wir uns, Interflex als neuen Premium-Technologiepartner in der WinGuard-Community begrüßen zu dürfen. Interflex Datensysteme GmbH bietet ganzheitliche Lösungen für Zeiterfassung mit Zeitwirtschaft und Personaleinsatzplanung sowie maßgeschneiderte und innovative Sicherheitslösungen mit Zutrittskontrolle, biometrischer Erkennung, Videoüberwachung, Sicherheitsleitstellen und Besucherverwaltung.

Samuel Wyss, Produktmanager bei Interflex, schätzt die bereits lange Jahre bestehende Zusammenarbeit mit Advancis: „Wir werden bei der Abbildung von Anforderungen im Sicherheitsmanagement optimal unterstützt, da unser Zutrittskontrollsystem IF-6040 vollständig in die WinGuard-Plattform integriert ist.“ David Teppe, Head of Strategic Alliances bei Advancis, ergänzt: „Zutrittsereignisse aus dem IF-6040-System werden in Echtzeit an WinGuard zur weiteren Bearbeitung übermittelt, umgekehrt werden Befehle wie z. B. Türöffnungen von WinGuard an das Zutrittskontrollsystem übermittelt und automatisch ausgeführt.“

Neuer WinGuard-Systempartner in Finnland

Mit über 3.500 Mitarbeitern bietet Avarn Security mit Sitz in Finnland Sicherheitslösungen sowohl für Unternehmenskunden als auch für Organisationen der öffentlichen Hand. Die Muttergesellschaft Avarn Security Group mit rund 16.000 Mitarbeitern schafft sichere Betriebsumgebungen in den nordischen Ländern (Norwegen, Schweden, Dänemark und Finnland). Avarn Security in Finnland ist nun offizieller WinGuard-Systempartner und vertreibt und implementiert die herstellerneutrale Gefahrenmanagementplattform WinGuard von Advancis auf dem finnischen Markt.

„Im Hinblick auf die kontinuierliche Entwicklung neuer Technologien können wir nun Systemintegration und Sicherheitsmanagement auf einem ganz neuen Level bieten. Die Zusammenarbeit mit Advancis ist eine perfekte Ergänzung unseres Leistungsspektrums“, sagt Mika Peippo, Business Director of Security Technology bei Avarn Security.

Patrick Geldmacher, International Sales Manager bei Advancis, erklärt: „Hinsichtlich des weiteren Ausbaus unserer Aktivitäten auf dem skandinavischen Markt freuen wir uns sehr darauf, WinGuard-Projekte gemeinsam mit unserem neuen Systempartner Avarn Security zu realisieren.“

Besuchen Sie uns auf dem VfS-Kongress in Kassel (10./11. Mai 2022)

Wir sind nächste Woche als Aussteller auf dem VfS-Kongress in Kassel. Der Kongress steht unter dem Motto: „Mit Sicherheit zurück in die Zukunft“. Zivil- und Katastrophenschutz erleben eine Renaissance. Das Kongressprogramm beleuchtet praktikable Lösungsvorschläge. Darüber hinaus stellen ca. 40 Anbieter von Sicherheitstechnik, Ingenieurbüros, Systemintegratoren und Dienstleister ihre Neuheiten zu den unterschiedlichsten Anforderungen vor. Vor Ort haben Sie die Möglichkeit, mit uns über die Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile von WinGuard zu sprechen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Weitere Informationen unter https://www.vfs-hh.de/vfs-kongress-10-11-mai-2022/

Advancis ist innovativ durch Forschung

Advancis hat vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft das Siegel „Innovativ durch Forschung 2022 / 2023“ erhalten. Der Stifterverband zeichnet mit diesem Siegel forschende Unternehmen für ihr besonderes Engagement und ihre Verantwortung aus, die sie mit ihrer Arbeit für Staat und Gesellschaft übernehmen. Der Stifterverband vergibt das Siegel an forschende Unternehmen, die an der alle zwei Jahre stattfindenden Vollerhebung zu Forschung und Entwicklung der Wirtschaft in Deutschland teilnehmen.

„Wir freuen uns sehr über das Siegel. Innovation und Forschung sind wichtige Bestandteile unserer Unternehmensphilosophie. Die Auszeichnung ist ein Beleg für unsere Rolle als Innovationstreiber auf dem Gebiet des herstellerneutralen Sicherheits- und Gebäudemanagements“, so David Teppe, Head of Strategic Alliances bei Advancis. Die Advancis Software & Services GmbH mit Sitz in Langen bei Frankfurt/Main gehört mit über 2.000 realisierten Installationen weltweit zu den Marktführern im Bereich des herstellerneutralen Gefahrenmanagements.

Neben eigenen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten beteiligt sich Advancis aktuell auch an dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderten Forschungsprojekt „SPELL“. Die Abkürzung SPELL steht für „Semantische Plattform zur intelligenten Entscheidungs- und Einsatzunterstützung in Leitstellen und Lagezentren“. Mit diesem Projekt sollen in Krisensituationen (beispielsweise bei Großschadensereignissen, Pandemien, Naturkatastrophen oder flächendeckenden Stromausfällen) Maßnahmen zur Gefahrenabwehr, Nothilfe und Versorgung für die Bevölkerung schneller und situationsgerecht mit Hilfe künstlicher Intelligenz eingeleitet werden können. „Im Rahmen des SPELL-Projekts werden wir in den kommenden Jahren mit unseren Projektpartnern zukunftsweisende Lösungen entwickeln. Unser Fokus liegt dabei auf der Integration, Harmonisierung und Nutzbarmachung von Sensordaten aus der Sicherheits-, Gebäudemanagement- sowie Kommunikations- und Informationstechnik“, erklärt David Teppe.

Siedle – Neuer Premium Technologiepartner

Wir arbeiten eng mit einer stetig wachsenden Anzahl internationaler Technologiepartner zusammen. Heute freuen wir uns, SIEDLE als neuen Premium-Technologiepartner in der WinGuard-Community begrüßen zu dürfen. Siedle ist einer der führenden Hersteller von Intercom-Systemen und Gebäudekommunikationstechnik in Deutschland und Europa.

„Mit der Integration unseres Access Professional-Systems in die Gefahrenmanagementplattform WinGuard von Advancis bieten wir unseren Kunden nun ein umfassendes Lösungsangebot durch die Kombination von professioneller Tür- und Gebäudekommunikation mit herstellerneutralem Sicherheits- und Gebäudemanagement“, sagt Markus Hummel (Produktmanager Siedle). „Wir freuen uns sehr über den namhaften Neuzugang in unserer WinGuard-Partnergemeinschaft“, bekräftigt David Teppe, Head of Strategic Alliances bei Advancis. „Alle relevanten Türkommunikationsfunktionen von Siedle sind nahtlos in die WinGuard-Benutzeroberfläche integriert. Das Empfangen und Annehmen von Türrufen, das Schalten von Türöffnern sowie die Anzeige von Statusmeldungen und die direkte Integration von Videoüberwachung sind möglich. Der Mehrwert für den Anwender liegt auf der Hand.“

Gantner – Neuer Premium Technologiepartner

Heute heißen wir die GANTNER Electronic GmbH als neuen Premium-Technologiepartner in der WinGuard-Community willkommen! Das Advancis-Technologiepartner-Programm wurde ins Leben gerufen, um die tiefe Integration von Systemen international führender Hersteller in WinGuard zu fördern. Über 470 Schnittstellen zu Anlagen verschiedenster Hersteller bieten heute größtmögliche Flexibilität bei der Auswahl oder Aktualisierung von Subsystemen (Brand-/Einbruchmeldeanlage, Video, Zutritt etc.). Das Leistungsspektrum der jeweiligen Systeme ist dabei stets vollständig in das herstellerneutrale Gefahrenmanagementsystem WinGuard integriert.

Durch die innovative Kommunikationsschnittstelle GAT ACE 7000 von GANTNER wird die Verbindung zwischen Zutrittskontroll-Terminals und Management-Software hergestellt und vollumfänglich in WinGuard eingebunden. So werden die Bereiche Zutrittskontrolle und Zeiterfassung in der betrieblichen Sicherheitsorganisation vollumfänglich abgebildet. Abhängig von der verwendeten Leseeinheit sind unterschiedliche Arten von Datenträger einsetzbar wie z. B. kontaktlose Ausweise (RFID) oder auch Magnet- und Infrarotkarten.

„Wir freuen uns sehr auf die enge Zusammenarbeit mit GANTNER “, so Christian Jourdan, Strategic Alliances Manager bei Advancis. „Die Verwaltung der Berechtigungen und die Auswertung der Bewegungsdaten bleiben durch die Integration in WinGuard einfach und intuitiv. Im Fall eines Alarms werden vordefinierte Aktionen automatisch ausgelöst und das Alarmhandling perfekt organisiert sowie dokumentiert.“

 

CWI-Zertifikat 2022: C&C Partners

Wir haben uns gefreut, Artur Hejdysz (CEO) und Damian Dopiera (Abteilungsleiter) von C&C, unserem zertifizierten WinGuard-Partner mit Sitz in Lezno / Polen, in unserem Büro in Langen begrüßen zu dürfen. Bei ihrem Besuch erhielten sie von Patrick Geldmacher ihr aktualisiertes offizielles Partnerzertifikat.

Wir bedanken uns bei C&C Partners für die gute Zusammenarbeit sowie für die reibungslose Realisierung von WinGuard-Installationen in Polen. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte!

Advancis ist neuer Teilnehmer der Allianz für Cyber-Sicherheit

Im Fokus: Cyber Security in der Sicherheitsleitstelle

Zur zentralisierten Steuerung verschiedener Systeme der Sicherheits- und Gebäudetechnik setzen viele Unternehmen und Institutionen eine übergeordnete Gefahrenmanagementplattform ein. Eine solche Plattform integriert alle im Gebäude und den überwachten Außenanlagen installierten technischen Systeme verschiedener Hersteller, so dass der Bediener in der Sicherheitszentrale diese komfortabel über eine einheitliche Benutzeroberfläche steuern kann. Im Ereignisfall erfolgen außerdem automatische Interaktionen der integrierten Systeme. Das Thema Cyber-Sicherheit hat bei einer solchen Vernetzung von Systemen große Bedeutung, um insbesondere die Netzwerkkommunikation sowie die Datenbanken vor unberechtigten Zugriffen zu schützen.

Um sich mit anderen Unternehmen über die Herausforderungen im Bereich Cyber-Sicherheit auszutauschen, ist Advancis seit Februar 2022 neuer Teilnehmer der Allianz für Cyber-Sicherheit (ACS). Aufgabe der vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und vom Digitalverband Bitkom ins Leben gerufenen Allianz ist es, das Know-how zum Schutz vor Cyber-Angriffen in deutschen Unternehmen zu stärken. Der Austausch zwischen Sicherheitsexperten verschiedenster Branchen ermöglicht es, neue Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und geeignete Strategien gegen Bedrohungen zu entwickeln. Davon profitieren auch die Nutzer des Gefahrenmanagementsystems WinGuard von Advancis, da die gewonnenen Erkenntnisse in die Weiterentwicklung des herstellerneutralen Sicherheits- und Gebäudemanagementsystems einfließen werden.

Generell wird bei Advancis dem Thema Sicherheit – nach dem Prinzip Security-by-Design – schon bei der Produktentwicklung neuer WinGuard-Funktionen und Schnittstellen oberste Priorität gewidmet. Die aktuelle WinGuard-Version bietet neben der mittels TLS gesicherten Netzwerkkommunikation auch die Möglichkeit, die Datenbank gemäß höchsten Sicherheitsstandards mit AES zu verschlüsseln. Gespeicherte Signaturen schützen alle externen Dateien wie z. B. CAD-Grundrisszeichnungen vor Manipulationen. Die Unterstützung einer zentralen Schlüsselverwaltung (PKI) ermöglicht darüber hinaus eine einfache Verwaltung und auch die Integration in bereits bestehende Systeme und Sicherheitskonzepte.

Trotz aller Sicherheitsmaßnahmen sollte ein Gefahrenmanagementsystem auch auf den Fehlerfall vorbereitet sein. Wichtige Voraussetzungen dafür sind entsprechende Redundanz- und Backup-Konzepte. WinGuard bietet hier mehrfache Redundanzstufen, um stets höchste Verfügbarkeit zu garantieren. Durch eine mögliche Hot-Standby-Konfiguration kann die grundlegende Systemfunktionalität beibehalten werden, selbst wenn eine zentrale Komponente einmal ausfallen sollte. Dies ist insbesondere in kritischen Infrastrukturen wichtig, z. B. im Finanzsektor, in Rechenzentren, in Krankenhäusern oder anderen hochsensiblen Bereichen.