Advancis wird Technologiepartner von Avigilon

Advancis freut sich über die Technologiepartnerschaft mit Avigilon, einem Unternehmen von Motorola Solutions. Während Avigilon bereits seit dem letzten Jahr Premium-Technologiepartner von Advancis ist, ist Advancis nun wiederum auch Teil der Technologiepartnergemeinschaft von Avigilon. Die Videomanagementsoftware Avigilon Control Center (ACC) ist vollständig in die herstellerneutrale Gefahrenmanagementplattform WinGuard von Advancis integriert, so dass Live-Streams angezeigt, Kameras (PTZ) gesteuert sowie Videoaufnahmen erneut wiedergegeben werden können und vieles mehr. Die Integration von ACC in WinGuard von Advancis kann mit den Versionen ACC6 sowie ACC7 realisiert werden.

Laura Flamm, Technologiepartner-Manager bei Avigilon, erklärt: „Mit dieser integrierten Lösung wird das Situationsbewusstsein für Endanwender verbessert, denn sie bietet ein effizientes und intuitives Ereignismanagement.“

Besuchen Sie unsere Technologiepartner-Webseite, um mehr über die Partnerschaft zwischen Advancis und Avigilon zu erfahren.

Showroom-Update: Neues Demo-Panel von Siedle

Siedle ist einer der führenden Hersteller von Sprechanlagen und Gebäudekommunikationstechnik in Deutschland und Europa – und ab sofort auch in unserem Showroom in Langen vertreten. Wir bedanken uns bei unserem Premium Technology Partner Siedle für die Bereitstellung des neuen Demo-Panels, um die Integration des Produkts Siedle Access Professional in WinGuard jetzt auch in der Praxis demonstrieren zu können.

„Mit der Integration unseres Access Professional-Systems in die Gefahrenmanagementplattform WinGuard von Advancis bieten wir unseren Kunden nun ein umfassendes Lösungsangebot durch die Kombination von professioneller Tür- und Gebäudekommunikation mit herstellerneutralem Sicherheits- und Gebäudemanagement“, sagt Markus Hummel (Produktmanager Siedle).

„Wir freuen uns sehr, dieses neue Demopanel jetzt in unserem Showroom zu haben“, ergänzt Christian Jourdan, Strategic Alliances Manager bei Advancis. „Alle relevanten Türkommunikationsfunktionen von Siedle sind nahtlos in die WinGuard-Benutzeroberfläche integriert. Das Empfangen und Annehmen von Türrufen, das Schalten von Türöffnern sowie die Anzeige von Statusmeldungen und die direkte Integration von Videoüberwachung sind möglich. Der Mehrwert für den Anwender liegt auf der Hand.“

Neu im WinGuard-Handbuch: Softwaresicherheit und Härtung

Generell wird bei Advancis dem Thema Sicherheit – nach dem Prinzip Security-by-Design – schon bei der Produktentwicklung neuer WinGuard-Funktionen und Schnittstellen oberste Priorität gewidmet. Um Sie bei Projektanforderungen in puncto Sicherheit noch besser zu unterstützen, haben wir jetzt dem Thema Softwaresicherheit im WinGuard-Handbuch eine besondere Beachtung geschenkt. In den Kapiteln 11 und 11.6. finden Sie neuerdings hilfreiche Informationen zu den vorhandenen Sicherheitsmechanismen in WinGuard und erfahren zudem verschiedene Möglichkeiten zur Härtung vorhandener Systeme. Zugriff haben unsere Partner über das Advancis Partner-Portal.

Wir sind im Finale des GIT Sicherheit AWARD 2023

Die Abstimmung für den GIT Sicherheit Award 2023 hat begonnen. Wir freuen uns, dass unser neues Produkt „Advanced Identity Manager“ (AIM) von einer neutralen Jury in der Kategorie D „Zutritt & Einbruchschutz“ nominiert wurde.

Mehrere voneinander unabhängige Zutrittskontrollsysteme unterschiedlicher Hersteller können mittels AIM einfach, sicher und standortübergreifend „synchronisiert“ werden. AIM fungiert dabei als übergeordneter „Informationsbroker“ zwischen den einzelnen Systemen und ermöglicht so den systemübergreifenden Datenaustausch. Jeder Mitarbeiter erhält mit AIM idealerweise nur noch eine einzige Zutrittskontrollkarte (Badge) und kann damit alle für ihn freigeschalteten Bereiche passieren, ganz gleich gegenüber welchem Zutrittskontrollsystem oder an welchem Standort er sich verifizieren muss. AIM ermöglicht dabei die weitere Nutzung vorhandene Zutrittslösungen, ohne die Vorteile vereinheitlichter Prozesse und zentraler Datenpflege aufgeben zu müssen.

Durch den Einsatz von AIM und die damit verbundene Harmonisierung reduziert sich der Verwaltungsaufwand für die initiale Administration und die fortlaufende Pflege der Benutzerprofile und Gruppenrechte in Unternehmen mit einer heterogenen Systemlandschaft erheblich. Die logische und physikalische Identität eines Mitarbeiters wird zusammen mit den relevanten technischen Parametern einer Zutrittskontrollkarte (Badge) mit AIM über alle angeschlossenen Systeme synchronisiert und jederzeit sichergestellt. Dank des systemübergreifenden Informationsaustausches von AIM müssen die Benutzer nur noch an einer Stelle im Systemverbund administriert werden (z. B. initial im Rahmen der IT-Administration im Active Directory). Dadurch können personenbezogene Benutzer-/Identitäts-/ und Gruppenrechte gemäß Funktion oder Rolle des Mitarbeiters zentral definiert und über mehrere Systeme hinweg ausgerollt werden. Über standardisierte (PLAI) und proprietäre Schnittstellen ermöglicht AIM die Anbindung an unterschiedliche Zutrittskontrollsysteme. Ergänzend können auch Drittsysteme wie HR-Tools und Besuchermanagementsysteme angebunden werden. Die hier verwalteten Personen werden durch AIM automatisch mit den angebundenen Systemen (Zutrittskontrollsystem & Active Directories) synchronisiert.

Aktuell wird AIM von Advancis projektbezogen international vertrieben. Weitere Informationen über AIM finden Sie hier.

Wir brauchen Ihre Stimme, um den Preis zu gewinnen. Bitte stimmen Sie für AIM in der Kategorie D – wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Neu im Partner-Portal: WinGuard FAQs

Schon gewusst? Neuerdings gibt es in unserem Partner-Portal einen eigenen FAQ-Bereich zu den häufigsten gestellten WinGuard-Fragen. Hier finden unsere Partner proaktiv Hilfe, z. B. auf folgende Fragen:

  • Wie kann ich die Ladezeiten von WinGuard Grafiken beeinflussen?
  • Welche Informationen kann ich aus WinGuard importieren / exportieren?
  • Wie ändere ich die Projektierung von vielen Datenpunkten?
  • Warum zeigt meine Videoschnittstelle keine Bilder an?
  • Ein Datenpunkt löst keinen Alarm aus – warum?
  • Es besteht keine Verbindung zur Anlage. Woran kann das liegen?

Zugriff haben unsere Partner direkt über das Advancis Partner-Portal über >> DOKUMENTE >> WinGuard: FAQ. Der Bereich wird zukünftig fortlaufend aktualisiert. Schauen Sie doch mal vorbei.

WinGuard-Vertriebsschulungen 2022

Kennen Sie schon unsere WinGuard-Vertriebsschulung (Online-Training)? In fünf Modulen lernen Sie, wie Sie die Projektziele des Kunden verstehen, eine passende Lösung entwickeln und am Ende den Abschluss holen.

Dieses Jahr gibt es noch drei weitere Schulungstermine – weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite.

Showroom Update

Wir bedanken uns bei Multicomsystem aus Hilden für die neue modulare Systemsäule, die kürzlich in unserem Showroom installiert wurde. In Verbindung mit einer Brandmeldeanlage, dem Zutrittskontrollsystem Interflex 6040 und der Sprechanlage GE800 von Commend kann jetzt vor Ort demonstriert werden, wie verschiedene Ereignisse über die Integration aller vier Systeme in WinGuard verarbeitet werden.

Beispiel Feueralarm: ein Gebäude muss evakuiert werden. Nach der automatisch ausgelösten Durchsage über die Intercom-Anlage verlassen die Personen das Gebäude, begeben sich zum Sammelplatz und melden sich mit ihrem Badge an der Systemsäule, damit die Leitstelle weiß, wer fehlt und möglicherweise noch im Gebäude eingeschlossen ist. Besuchen Sie unseren virtuellen Showroom, um zu sehen, wie das Gefahrenmanagement mit WinGuard funktioniert.

WinGuard-Schulungstermine 2022

Die neuen WinGuard-Schulungstermine für das Kalenderjahr 2022 sind da. Sowohl die Basis-Schulung für neue Anwender als auch das Professional Training für bereits erfahrene Nutzer und Administratoren vermitteln Ihnen umfassendes Wissen über die Funktionen und Weiterentwicklungen unserer herstellerunabhängigen Sicherheits- und Gebäudemanagementsystem. Die Termine finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme, wahlweise in unserem modernen Schulungscenter in Langen/Frankfurt oder online über Microsoft Teams. Die Anzahl freier Plätze ist begrenzt – melden Sie sich gleich an!

Wichtige Information: WinGuard ist nicht von Log4Shell-Sicherheitslücke betroffen

Unmittelbar nach Bekanntwerden der als Log4Shell bezeichneten Sicherheitslücke in der Java-Bibliothek Log4j (CVE-2021-44228) haben wir mögliche Auswirkungen auf unsere Software-Produkte untersucht und unsere Integrations- und Technologiepartner entsprechend informiert:

Unser Gefahrenmanagementsystem WinGuard ist sicher und nicht von der kürzlich publik gewordenen Log4Shell-Sicherheitslücke betroffen. Auch ist keines der von uns entwickelten Schnittstellenmodule betroffen.

Informationen über die Weiterentwicklungen von WinGuard entnehmen Sie bitte unseren Release Notes.

Weitere Informationen über die Log4Shell-Sicherheitslücke finden Sie in der offiziellen Stellungnahme des BSI.

Die Neue WinGuard Android App

Die neue WinGuard Android App (Version 2.0) ist nun im Play Store erhältlich. Wichtigste Neuerungen sind die sichere Verschlüsselung aller Verbindungen über TLS (ab ASIPServer 8.4.8.2) sowie das Speichern von Fehlerberichten zur Verbesserung der Analyse und schnelleren Problembehebung. Mit der WinGuard App, die natürlich auch für iOS erhältlich ist, wird insbesondere in der aktuellen Situation das Arbeiten von zu Hause oder von entfernten Bedienplätzen erheblich vereinfacht.