HACKATHONAMRING 2021

Vom 01.-03. Oktober 2021 fand der Hackathonamring am Nürburgring statt. Ausrichter war das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Forschungsprojekt SPELL, an welchem sich auch Advancis beteiligt. An allen drei Tagen stellten sich die Hacker mehreren Challenges, u. a. der für den SPELL Use Case „Komplexer Campus“.

Hier wurde von zwei Teams erfolgreich eine Social Media-/Twitter-Schnittstelle entwickelt, über welche Meldungen zu Gefahrenlagen wie z. B. Naturkatastrophen in unserem Leitstandsystem WinGuard empfangen werden können. Mittels einer sogenannten „Heat Map“ konnte zudem das Aufkommen mehrerer Meldungen in einem zeitlichen Verlauf visualisiert werden. Advancis bedankt sich bei den Veranstaltern sowie bei allen Hackern für das Engagement und die interessante Zeit am Nürburgring! Wir sind auf der Suche nach gutartigen Hackern – werden auch Sie jetzt Teil des Advancis-Teams: https://jobs.advancis.net/

[email protected]

Vom 01.-03.10.2021 findet der Hackathonamring (Nürburgring) statt. Das vom BMWi geförderte Forschungsprojekt SPELL, an dem Advancis beteiligt ist, richtet dieses Jahr den Hackathon aus. Thema des Hackathons ist, wie auch im Forschungsprojekt, der Einsatz von Künstlicher Intelligenz in Leitstellen, Lagezentren und im Krisenmanagement.

Zahlreiche Hacker werden sich in 10 Challenges beweisen. Außerdem finden Expertenroundtables zu spannenden Themen wie Drohnen, KI, Klimawandel und Krisenkommunikation statt. Besuchen Sie den Advancis-Stand in der VIP Clublounge und erfahren Sie mehr über das Gefahrenmanagementsystem WinGuard. Zusätzlich können Sie im SPELL-Labor im Business Center interessante Einblicke in das Forschungsprojekt erhalten. Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

Interaktives Live-Webinar (in englischer Sprache): Kommunikation in kritischen Situationen über integrierte Systeme gewährleisten

Melden Sie sich kostenfrei für unser Live-Webinar (12. Oktober 2021) an: Für einen effizienten Notfallplan ist die Kommunikation ausschlaggebend. Bei Notfällen sind die erste entscheidende Kommunikation die Auslösung des Alarms sowie der erforderliche Arbeitsablauf (Verfahrensanweisungen), um die Situation richtig zu bewältigen. Dabei sind sowohl die Zeit als auch die Genauigkeit der Informationen entscheidend.

Wie können Organisationen sicherstellen, dass die Reaktionsgeschwindigkeit auf einen Vorfall erhöht und das Risiko von Fehlentscheidungen für das verantwortliche Personal reduziert werden? In Kombination mit der integrierten Softwareplattform WinGuard bietet Zenitel intelligente Lösungen, um die Kommunikation in kritischen Situationen zu gewährleisten – jederzeit und überall. In diesem interaktiven Webinar, das live aus dem Advancis-Showroom in Langen übertragen wird, sprechen wir über folgende Themen (in englischer Sprache):

– Was ist eine integrierte Sicherheits- und Gebäudemanagement-Plattform?

– Vorteile und Funktionen von WinGuard

– Integration von Zenitels Audiolösungen in WinGuard

– Live-Demonstration von Kommunikationsabläufen in kritischen Situationen

– Fragen & Antworten

Unsere Sprecher Allan Dickinson, Lars Kämpe und Richard McClellan freuen sich auf Ihre interaktive Teilnahme!

 

Advancis übernimmt irisches Sicherheitsunternehmen

Die Advancis Software & Services GmbH, Hersteller der Sicherheits- und Gebäudemanagementsoftware WinGuard, hat das irische Softwareunternehmen Cruatech, einen Experten für Integrationslösungen im Bereich Physische Sicherheit, übernommen.

Cruatech mit Sitz in Dublin/Irland hat elf Jahre Erfahrung in der Sicherheitsbranche und bietet individuelle Integrationslösungen im Bereich Physische Sicherheit. Seine Kunden kommen aus allen Bereichen, u. a. aus dem Finanzwesen, aber auch Behörden oder Rechenzentren. Cruatech ist ein reines Softwarehaus, welches neben eigenen Produkten auch Integrationsdienstleistungen für führende Hersteller aus aller Welt anbietet. Da Cruatech bereits über 250 Integrationsmodule entwickelt hat, verfügt das Unternehmen über weitreichende Entwicklungserfahrung. Cruatech wird als eigenständiges Unternehmen erhalten bleiben und seine Entwicklungsabteilung perspektivisch weiter ausbauen. Somit könnte Cruatech Advancis zukünftig im Rahmen des Advancis-Ecosystems auch als „Development Partner“ unterstützen und für WinGuard-Projekte spezifische Schnittstellenmodule entwickeln.

Mit dieser Übernahme stärkt Advancis seine Position als einer der internationalen Marktführer im Bereich des herstellerneutralen Gefahrenmanagements (PSIM).

Cruatech’s bestehendes Produktportfolio beinhaltet neben einer eigenen PSIM-Lösung insbesondere auch eine Softwareplattform zur Konsolidierung von Zutrittskontrollsystemen verschiedener Hersteller. Die logischen und physischen Zugriffsrechte, die mit der Rolle eines Mitarbeiters verbunden sind, werden stets synchronisiert, z. B. wird nur eine Zutrittskarte benötigt, um sich bei verschiedenen Subsystemen anzumelden. Eine solche Funktionalität wird häufig auch von PSIM-Kunden angefragt, so dass Advancis zukünftig seinen Kunden einen Mehrwert bieten wird und dabei gleichzeitig seine Herstellerneutralität bewahrt.

Jan Meiswinkel, Geschäftsführer von Advancis: „Ein wesentlicher Entscheidungsfaktor für die Übernahme von Cruatech waren die Mitarbeiter, die sowohl über langjährige Erfahrung in der Schnittstellenentwicklung (hier insbesondere im Zutrittskontrollbereich) verfügen, aber auch die menschliche Komponente hat uns sofort überzeugt. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit dem erfahrenen Cruatech-Team unsere Integrationskompetenz und Realisierungsgeschwindigkeit auszubauen. Parallel dazu wird das Cruatech Team die neu zu gründende Advancis-Landesgesellschaft vor Ort in Dublin/Irland unterstützen.“

Cruatech’s Geschäftsführer David King zur Übernahme: „Wir profitieren davon, nun Teil der Advancis-Gruppe zu sein, die führend auf dem internationalen PSIM-Markt ist. Uns bietet sich die Möglichkeit, innerhalb eines hochqualifizierten Teams zu arbeiten, welches über langfristige Kundenbeziehungen verfügt, die in den letzten 25 Jahren weltweit aufgebaut wurden. Cruatech wird seine Flexibilität, sein Engagement sowie ein tiefes Verständnis für integrierte Lösungen gepaart mit einigen neuen, spannenden Technologien mit einbringen.“

Die genauen Konditionen der Transaktion wurden nicht veröffentlicht. Die Übernahme wurde am 18. August 2021 rückwirkend zum Beginn des Jahres 2021 vollzogen.

Hacousto Protec System Integration (HPSI) ist neuer WinGuard-Systempartner

Diese Woche erhielt HPSI das Systempartner-Zertifikat von Advancis. Dieses Zertifikat bescheinigt, dass Hacousto ein qualifizierter Integrationspartner für die WinGuard-Software von Advancis ist.

Jeroen Ligterink, Business Unit Manager HPSI, über die Partnerschaft: „Wir arbeiten schon seit Jahren mit Advancis zusammen. Das Zertifikat ist für uns eine Anerkennung der erworbenen Kompetenzen. Die Projekte, in denen wir die WinGuard-Softwareplattform in den letzten Jahren erfolgreich eingesetzt haben, sprechen für sich. Advancis unterstreicht mit der Zertifizierung unsere Kenntnisse und Erfahrungen mit der Softwareplattform und die Kontinuität unserer Dienstleistungen für unsere geschätzten Kunden.“ Joost Samsom, Account Manager Advancis Niederlande: „Nach der Realisierung zahlreicher gemeinsamer WinGuard-Projekte freuen wir uns, Hacousto Protec als offiziellen Systempartner auszuzeichnen und weitere Installationen gemeinsam zu realisieren.“

Von links nach rechts: Jesse van Schayk (Kundenbetreuer PSIM Hacousto Protec), Joost Samsom (Account Manager Advancis Nederland), Jaap Priester (Projektleiter Hacousto Protec), Jeroen Ligterink (Geschäftsbereichsleiter Hacousto Protec System Integration), Dirk van Atten (Geschäftsführer Hacousto Protec).

Advancis spendet IT-Ausstattung an Berufsschule

„Nicht alles können wir aus eigenen Mitteln stemmen. Oft braucht die Schule auch starke Partner, wenn sich durch die Pandemie Unterrichtssituationen verändern und viele Klassen mit Distanzunterricht beschult werden“, so der stv. Schulleiter der August-Bebel-Schule, Uli Luft. Kai Schulze, Serviceleiter bei Advancis in Langen, erkannte das Problem und reagierte prompt. Mit einer Finanzspritze konnten weitere 40 Monitore mit Webcams angeschafft werden und so hat sich die Unterrichtsqualität im Präsenz- und Distanzunterricht verbessert. Kai Schulze freute sich vor Ort mit Abteilungsleiter Boris Süssmann und dem stv. Schulleiter Uli Luft, die Umsetzung der Maßnahme in Augenschein zu nehmen und war begeistert, dass die Spende so positive Auswirkung auf die Ausbildung in der IT-Berufsschule hat. Advancis ist seit 2004 Ausbildungsbetrieb und hat derzeit neun Auszubildende, die die August-Bebel-Schule besuchen.

Mit künstlicher Intelligenz Krisen bewältigen

Entscheidungs- und Einsatzunterstützung für Leitstellen und Lagezentren

Im Juni 2021 ist das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Forschungsprojekt „SPELL“ gestartet. Mit spannenden Projektpartnern und zukunftsorientierten Zielen soll ein Schritt in Richtung digitale Transformation der Wirtschaft gegangen werden.

„SPELL“ – Das steht kurz für „Semantische Plattform zur intelligenten Entscheidungs- und Einsatzunterstützung in Leitstellen und Lagezentren“. Mit diesem Projekt sollen in Krisensituationen (beispielsweise Großschadensereignissen, Pandemien, Naturkatastrophen oder flächendeckenden Stromausfällen) Maßnahmen zur Gefahrenabwehr, Nothilfe und Versorgung für die Bevölkerung schneller und situationsgerecht mit Hilfe künstlicher Intelligenz eingeleitet werden können.

Voraussetzung hierfür ist eine datenbasierte Übersicht aller relevanten Informationen als Gesamtlagebild und die Vernetzung aller Beteiligten. Künstliche Intelligenz kann diese Basis schaffen und die Entscheidungsfindung und Realisierung maßgeblich unterstützen, um Fehlentscheidungen zu minimieren.

In den kommenden drei Jahren werden 12 Projektpartner im Rahmen des SPELL-Projekts zukunftsweisende Lösungen entwickeln: das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz als Konsortialführer, die Advancis Software & Services GmbH, die apheris AI GmbH, die BASF SE, die Corevas GmbH & Co., der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., die Empolis Information Management GmbH, die Fraunhofer-Gesellschaft e.V. mit ihren Instituten IESE und Fokus, die ISE Informatikgesellschaft für Software-Entwicklung mbH, die LiveReader GmbH, die Technische Universität Darmstadt sowie der VfS (Verband für Sicherheitstechnik) und weitere assoziierte Partnerorganisationen.

Der Fokus von Advancis innerhalb des Projekts liegt insbesondere auf der Integration, Harmonisierung und Nutzbarmachung von Sensordaten aus der Sicherheits-, Gebäudemanagement- sowie Kommunikations- und Informationstechnik nahe Echtzeit. Mit Hilfe Künstlicher Intelligenz sowie Datentechnologien soll in Krisensituationen ein deutlicher Informations- und Zeitgewinn bei der Lagebewältigung erzielt werden. Advancis wird dies vor allem in konkreten Applikationen vernetzter BOS- und Industrieleitstellen testen mit dem Ziel, durch Künstliche Intelligenz ein ressourceneffizientes Ereignismanagement zu gewährleisten.

Security TWENTY 21 in Birmingham

Am 29. Juni 2021 wendet sich die Veranstaltung Security TWENTY 21 in Birmingham an Endnutzer, Einkäufer und diejenigen, die Sicherheitsprodukte spezifizieren, und wird die Besucher über die neuesten Technologien und Entwicklungen in der Sicherheitsindustrie informieren. Die begleitende Ausstellung präsentiert modernste Sicherheitslösungen und Dienstleistungen. Besuchen Sie den Messestand von Advancis und erfahren Sie, wie die offene Gefahrenmanagementplattform WinGuard den Bediener bei der Situationsbearbeitung sowie bei täglichen Leitstellenaufgaben unterstützt.

Der Eintritt ist frei, Tickets sind auf der Veranstaltungswebseite erhältlich.

Wir freuen uns, Sie in Birmingham zu treffen!

IFSEC Connect 2021

Die Connect 2021 bringt die Sicherheitsbranche im Juni 2021 online zusammen. Erleben Sie die neuesten Sicherheitsentwicklungen, schauen Sie sich Produktdemos an und vereinbaren Sie Meetings mit führenden internationalen Sicherheitsanbietern.

Nutzen Sie ein Online-Meeting mit Advancis, um zu erfahren, wie das herstellerneutrale Gefahrenmanagementsystem WinGuard die Ereignisbearbeitung in der Leitstelle vereinfacht. Die Plattform bietet dynamische Verfahrensanweisungen zur Unterstützung des Bedieners und ist mit über 470 Schnittstellentreibern zu technischen Systemen verfügbar. Neue Schnittstellen werden konstant entwickelt und die Plattform ist offen für Drittentwicklungen. Richard McClellan, Sales Director UK & Ireland, und Allan Dickinson, Technical Manager UK & Ireland bei Advancis präsentieren Ihnen am Dienstag, den 22. Juni 2021 um 11.45 Uhr MEZ eine WinGuard-Demo und stehen zur Beantwortung Ihrer individuellen Fragen zur Verfügung.

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos über die Veranstaltungswebsite. Wir freuen uns auf viele interessante Gespräche.

Virtuelle Messe: Wiley Industry Days 2021

Erleben Sie vom 07.-09. Juni 2021 die Wiley Industry Days: eine virtuelle Messe mit Kongress als Treffpunkt für Safety & Security, Konstruktiven Ingenieurbau, Healthcare & Hygiene sowie für Automatisierung, Machine Vision & Photonik.

Besuchen Sie uns an unserem Online-Messestand und erfahren Sie, wie das herstellerneutrale Gefahrenmanagementsystem WinGuard die Ereignisbearbeitung in der Leitstelle vereinfacht.

Neben der virtuellen Ausstellung gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Fachvorträgen. Am Montag, den 07.06.2021 um 15.00 Uhr informiert Sie Rainer Holsteg, Regional Sales Manager bei Advancis, zum Thema „Sicherheit im Krankenhaus: Wie lassen sich Schutzziele ganzheitlich und kosteneffizient realisieren?“.

Außerdem wird die Podiumsdiskussion „PSIM: Managing the Risk“ am Mittwoch, den 09.06.2021 um 10:00 Uhr häufig gestellte Fragen zum Thema Gefahrenmanagement beantworten: Welche Art von System eignet sich für welchen Anwendungsbereich? Welche Kriterien sprechen gegen oder für eine herstellerneutrale Plattform? Neben Patrick Geldmacher, International Sales Manager bei Advancis, werden weitere Unternehmen der Sicherheitsbranche an der Podiumsdiskussion teilnehmen.

Registrieren Sie sich hier kostenfrei für die virtuelle Show. Wir freuen uns auf viele interessante Gespräche.