Gesundheitswesen

In Krankenhäusern oder Klinikzentren wird sich auf den Patienten konzentriert, so dass Sicherheits- und Gebäudemanagement reibungslos im Hintergrund ablaufen sollte. Steuerung und Wartung von Sicherheits- und Gebäudemanagementsystemen darf nicht zur Störung der täglichen Abläufe führen.

Daher sind nicht nur optimierte Arbeitsabläufe, sondern auch die technische Stabilität von größter Bedeutung. Verteilte Bedienplätze ermöglichen ein flexibles Aufgaben- und Informationsmanagement, beispielsweise vom Gebäudemanagement über die einzelnen Stationen bis zur Anmeldung sowie Unfall- und Notfallstation.

Mit der einheitlichen WinGuard-Benutzeroberfläche sind die Bearbeitung von Alarmmeldungen und die Steuerung gebäudetechnischer Systeme sehr bedienerfreundlich, so dass sich die Angestellten auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren können.

Natürlich können technische Meldungen auch mobil empfangen werden, so dass das verantwortliche Personal stets informiert gehalten wird und so unverzüglich reagieren kann.

Über Redundanzkonzepte beugt WinGuard Systemausfällen und Informationsverlust vor.

Insbesondere die zentralisierte Dokumentation aller Meldungen in Verbindung mit umfangreichen Berichtfunktionen ist ein entscheidender Vorteil der Nutzung eines einheitlichen Sicherheits- und Gebäudemanagementsystems.